Um eine Photovoltaikanlage lohnend zu betreiben, ist es vorteilhaft einen möglichst großen Anteil des erzeugten Stroms im eigenen Haus direkt zu verbrauchen.

So können beispielsweise Waschmaschinen und Trockner oder Geschirrspülmaschinen betrieben werden, wenn die Sonne scheint.

Aber auch hier muss man ständig ein Auge darauf haben, wie viel Energie aktuell erzeugt wird und wie viel man verbraucht. Es ist nicht immer sinnvoll, alle Geräte gleichzeitig einzuschalten. Unter Umständen sollte man die Geräte nacheinander laufen lassen, um einen mit der Solarstromerzeugung im Gleichklang laufenden Verbrauch zu erhalten. Ist dies nicht möglich, bietet sich zur Erhöhung des Eigenverbrauchs eine Kombination aus Photovoltaikanlage, Stromspeicher und Gebäudeautomatisierung an. Während man mit einer Solarstromanlage und bewusstem Energieverbrauch schon rund 30% des Strombezugs einsparen kann, lässt sich die Einsparung mit der Nutzung eines Speichers und Gebäudeautomatisierung noch einmal auf 60% verdoppeln.

Die soflatech GmbH steht Ihnen als kompetenter Ansprechpartner für intelligentes Energiemanagement zur Verfügung.